Wachteln

im Kreislauf des Lebens

Wachteln - klein aber oho

die etwas anderen Hühnervögel aus naturnaher Volierenhaltung

Was sind Wachteln?

Zusammenfassung aus Wikipedia:

Die Wachtel (Coturnix coturnix) ist ein ungefähr starengroßer, im Verborgenen lebender Vogel, der in fast ganz Europa, dem westlichen Teil Asiens und einem großen Teil Afrikas vorkommt. In Europa ist sie der kleinste Hühnervogel. Während der weit vernehmbare sogenannte Wachtelschlag gelegentlich zu hören ist, sind die unauffälligen Vögel nur selten zu sehen. Wachteln sind kleine Hühnervögel. Sie sind als Heimtiere beliebt und werden auch wegen ihrer Eier und ihres Fleisches gehalten. Sie sind während der Fortpflanzungszeit vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung aktiv. Zum Höhepunkt der Balz sind sie auch gelegentlich während des Tages zu vernehmen. Wachteln sind Bodenvögel und brüten in trockenen Wiesen, Ackerland, Steppen und lichtem Buschland.

Ja, sie haben sogar mal wild bei uns in der Schwändi gelebt. Nachbarn berichten mir vom früheren Wachtelschlag.

Wie halte ich meine Wachteln?

Aus der Wildform entstand durch intensive Selektion in Japan die japanische Legewachtel oder auch Japanwachtel, mit welcher heute noch gezielt als Nutztiere für Eier und Fleisch gehalten werden. 

Ich halte meine Tiere so naturnah wie es für diese Hochzuchten nur möglich ist. Das heisst, sie leben in einer harem-ähnlichen, ganzjährigen Aushaltung in einer grosszügigen Voliere mit Schutzhaus

Im Winter bekommen sie beim Futterplatz künstliche Beleuchtung als Tageslichtverlängerung, damit sie genügend Zeit haben um Futter aufnehmen zu können und so ihren extrem hohen Stoffwechsel am Laufen halten können. Gelegentlich legen sie dann auch noch Eier, die ich aber durch Eis, Schnee und Matsch kaum verwende. Häufig gehen sie auch zu Bruch, da Eierlegen und Fortpflanzung im Winter keine Priorität für die Tiere hat. Dies beginnt dann wieder im Frühling richtig Fahrt aufzunehmen. 

Wachtelei, die gesunde Alternative zum Hühnerei

Wachteleier sind aufgrund ihrer vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und ihres köstlichen Geschmacks immer beliebter geworden. Sie sind ein hochwertiges Nahrungsmittel, das sich für jede Küche eignet und auch als Menüdekoration sehr geschätzt wird. Im Gegensatz zu Hühnereiern lösen Wachteleier keine Allergien aus und können somit als Alternative verwendet werden. Obwohl sie viel kleiner sind als Hühnereier, sind Wachteleier durch ihre braun getupfte Schale auf weißem, beigem oder manchmal sogar grünlichem Hintergrund optisch leicht zu erkennen. Jedes Ei hat ein einzigartiges Muster, das von der Wachtel produziert wird. Ein Ei wiegt durchschnittlich etwa 10 Gramm und hat einen Nährwert von 15 Kcal.

Im Vergleich zu Hühnereiern enthalten Wachteleier etwa 30% mehr Eigelb und damit mehr Nährstoffe. Der Cholesteringehalt in Wachteleiern ist etwa 15 % geringer als in Hühnereiern, was sie zu den sichersten Eiern macht, da sie kaum Salmonellen bilden. Darüber hinaus sind Wachteleier reich an Eisen, Vitamin B1 und Vitamin B12. Durch ihre Nährstoffzusammensetzung sind Wachteleier die gesündesten und sichersten Eier unter den bisher verzehrbaren Eiern. Sie können sich positiv auf das Immunsystem, das Herz-Kreislauf-System, das Verdauungssystem sowie Asthma und Diabetes anzeigen. Chronische Entzündungen können ebenfalls gelindert und die Knochen robust werden.

Zum Produkt "Wachteleier"

Wachteln als Ganze Beutetiere bzw Preyfutter

Ist die natürlichste Fütterungsform überhaupt!

Kann man diese noch übertreffen? Ich glaube schon, ich versuche es einfach mal. Wer sich etwas in der Viehhaltung und "Schlachtreifen" auskennt, der erkennt schnell den Unterschied zur Natur.

Was erbeutet der Wolf oder würde auch der Hund erbeuten? Die flinken, von vor Kraft und Lebensenergie strotzende Jugend oder die alten und schwachen, kranken? Genau... er käme wohl eher an die Schwachen heran!

Sind diese nun schlechter oder könnten die sogar bessere Nährstoffe enthalten? Schwierige Frage, im ersten Moment würde man meinen, sie seien ausgelaugt, nichts gutes mehr enthalten. Das ist tatsächlich ein Irrtum. Je länger ein Lebewesen "reifen", gedeihen konnte, umso besser konnte es Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien in den Organen und Fett einlagern. Alles braucht eben seine Zeit, die Natur lässt sich nicht hetzen. Geht einfach nicht, auch der Mensch braucht wie vor tausenden Jahren mindestens seine 20 Jahre um wirklich auszureifen. Darum habe ich mir zum Ziel gesetzt, Futtertiere anzubieten, die es so im Handel, geschweige aus der Massenzucht, wo alles schnellstmöglich mit Highend Abfall Futter hoch gepuscht wird um möglichst schnell geschlachtet werden zu können und Gewinn zu erzielen, nicht geben wird.

Diesen Vergleich sehe ich nun auch bei den Wachteln. Natürlich wollen sie täglich fressen und da kommt im Laufe der Zeit einiges an Futterkosten zusammen, neben der ständigen Pflege, die auch seine Zeit und Arbeitskraft benötigt. Darum kann ich keine Tiere zu marktüblichen Preisen anbieten. Wachteln leben normalerweise 5-7 Jahre. Legewachteln zur Eigewinnung oder Mastwachtelhähne werden mit 10 Wochen und Hennen mit maximal 2 jährig ausgewechselt, wie es so schön heisst. Bei mir sollen die Tiere aber ihr Leben leben dürfen und das mit möglichst artgerechtem Futter, welches nun mal auch seinen Preis hat.

Vorgehensweise: Die Tiere werden je nach Verfügbarkeit und Bestellung tierschutzgerecht getötet und komplett mit allem drum und dran für mindestens 14 Tage tiefgefroren. So gehen eventuelle Würmer, Milben und Flöhe kaputt und du kannst sie gefahrlos deinem Preyfutter geübten Hund verfüttern. Wegen der Einhaltung der Kühlkette müssen die Tiere abgeholt werden, ein Tiefkühlversand ist im Augenblick noch nicht möglich. Im Umkreis von 10km um Entlebuch ist auch ein Lieferdienst möglich.

zum Produkt "Wachteln als Prey-Futter"

vonAYAS

Daniela Hockarth

Schwändi 2 | 6162 Rengg

 Google Map

 info@vonayas.ch

 +41 76 280 82 54 

   

Öffnungszeiten

Abholung, Besichtigung und Beratung ausschliesslich mit Voranmeldung

Mittwoch bis Freitag 12:00 - 20:00 Uhr

Samstag 10:00 - 14:00 Uhr

Social Media

   

Direktbestellung

Bitte gib "vonAYAS" oder "Daniela Hockarth" an. Vielen Dank!

vonAYAS, Daniela Hockarth

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.